Pet's talk

Über mich

Preise

Jetzt talken

Impressum

Pet's Talk - Der Kontakt zu Ihrem Haustier

Herzlich Willkommen bei ​Pet's talk,
der Tierkommunikation in Dortmund​!

 

"Warum hat mein Pferd Angst vor dem Pferdetransporter?" - "Warum frisst mein Hund nicht mehr so viel wie früher?" - "Wo ist meine vermisste Katze abgeblieben?" Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal solche oder ähnliche Fragen gestellt und keine Antwort gefunden. Wenn Sie Ihr Tier doch nur fragen könnten ... ?!

 

Sie können! Mithilfe der telepathischen Tierkommunikation bin ich in der Lage, mit Ihrem Tier Kontakt aufzunehmen und ihm die Fragen zu stellen, die Ihnen am Herzen liegen.

 

​Wie funktioniert die telepathische Tierkommunikation?

Die Telepathie (vom griechischen ​tele=fern​ und ​patheia=Empfindung​) ist eine Kommunikationsform zwischen den Seelensystemen verschiedener Individuen ohne Verwendung herkömmlicher Sinnesorgane. Nach der Quantentheorie ist jedes Lebewesen von einem elektromagnetischen Feld (Aura) umgeben, das Informationen aus dem Individuum selbst empfängt und an dieses sendet. Die Felder aller Lebewesen sind miteinander verknüpft und können so ebenfalls Informationen austauschen. Konzentriert man sich auf die Aura eines anderen Lebenwesens, so kann man empfangen, was dieses Lebewesen aussendet. Hierfür bedient man sich ganz bestimmter Meditationstechniken.

 

Ich nehme also über das elektromagnetische Feld Ihres Tieres Kontakt zu ihm auf und stelle ihm Fragen. Die Kommunikation kann wie ein normales Gespräch ablaufen oder einfach durch die Übersendung von Bildern. Dies hängt auch davon ab, wie gut Ihr Tier in der Lage ist, die Aura von anderen Lebewesen zu spüren. Tiere können das allerdings in der Regel viel besser als die meisten Menschen.

"Können diese Augen lügen?" (Linus, *2011)

Welche Fragen eignen sich für einen Pet's talk?

Im Grunde eignen sich alle Fragen, die Sie an Ihr Tier haben. Beachten Sie aber bitte, dass das Tier diese immer aus seiner Sicht beantworten wird. Fragen Sie also etwa, ob das Tier krank ist, so wird es ggf. mit "nein" antworten, weil es keine Schmerzen hat. Es kann aber dennoch krank sein und es nur nicht wissen. Der Pet's talk ersetzt daher auch nicht die Diagnose durch einen Tierheilpraktiker oder -arzt.

 

Besonders gut geeignet sind neben den schon am Anfang genannten Fragen auch die folgenden:

- Fühlst Du Dich bei mir/uns wohl?

- Gibt es etwas, das wir verbessern können?

- Bist Du mit Deiner Fütterung zufrieden?

- Warum verhältst Du Dich manchmal wie folgt: ...?

- Wo bist Du? Wie bist Du dort hingekommen? (bei vermissten Tieren)

- Möchtest Du, dass wir Dein Leiden beenden? (bei schwer kranken Tieren)

 

Übrigens: auch eine Sterbebegleitung kann durch Pet's talk erfolgen.

 

Was muss ich tun, um Antworten auf meine Fragen zu erhalten? Muss ich dafür nach Dortmund kommen?
​Sie müssen nicht nach Dortmund kommen. Schicken Sie mir einfach eine E-Mail mit allen wichtigen Daten und einem Foto Ihres Tieres sowie den Fragen, die ich ihm stellen soll. Wie das genau funktioniert, ist auf der Seite Pet's talk starten beschrieben. Probieren Sie es aus!

 

Aktuelles von und über Pet's talk finden Sie übrigens auf unserer Facebook-Seite.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Hammer